Seniorengolf

Die Altersgrenze für Senioren, bisher bei 55 Jahren, wurde auf 50 Jahre herabgesetzt. Teilnahmeberechtigt sind daher alle Mitglieder des Kölner Golfclubs, die in diesem Jahr 50 Jahre alt werden oder älter sind.

Wie beim Herrengolf gibt es ab 2015 auch beim Seniorengolf ein "Race to the Dome", an dessen Ende attraktive Preise auf die Gewinner warten.

Birdiepool 2,- €:

  • freiwillig
  • auch für Eagle/Albatross/Ass – nur 1 Wertung pro Golfer
  • an jedem Par 3 - Loch

Startgeld 5,- €:

  • i.d.R. 1 Bruttosieger + 3 Nettosieger (abhängig v. d. Teilnehmerzahl)
  • Preise für Sonderwertungen (Longest Drive/Nearest to the Pin)

Übersicht der Spielmodi

für Seniorengolf 2017

1.Woche: Vorgabenwirksames Einzel-Zählspiel nach Stableford mit der Startreihenfolge "Tief/Mittel/Hoch"inklusive der Sonderwertungen "Nearest to the Pin"und "Longest Drive".
2. Woche: Vorgabenwirksames Einzel-Zählspiel nach Stableford -"Wunschflights".
3. Woche: Offenes nichtvorgabenwirksames Einzel-Zählspiel nach Stableford von unterschiedlichen Abschlägen. Gäste sind herzlich willkommen.
4. Woche: Vorgabenwirksames Einzel-Zählspiel nach Stableford mit Startreihenfolge "HCP aufsteigend".
5. Woche: wie dritte Woche.


Vor dem Start ist die eine Startgebühr in Höhe von 5,- € für Preise im Rahmen der Siegerehrung zu entrichten. Allen Teilnehmern wird freigestellt durch Zahlung von weiteren 2,- € am "Birdie-Pool" teilzunehmen, der vom Ladies bzw. Men’s Captain organisiert und verwaltet wird.

Hinweise

  • In die Jahreswertungen "Race to the Dome" und "Ecelectic" fliessen alle vorgabenwirksamen Turniere ein.
  • Es werden ausschließlich gespielte 18-Loch-Runden der Sommerzeit gewertet.
  • Doppelpreisausschluss: Bei gleichem Preisrang gilt Brutto vor Netto.

 

 

Ranglisten Gewinner 2016

V.l.n.r.: Dr. Joachim Paech, Eitel Nickel, Andreas Bosbach, Peter Salzer, Volker Urbaniak (nicht auf dem Foto: Sang-Cheal Lee)