Trainingskonzept

Unser Motto heißt: "Spielend lernen!"

Der Golfsport hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung durchgemacht: Er zeigt sich heute modern, sportlich und freizeitorientiert. Golf macht Spaß und kann sowohl als Einzel- und Mannschaftssport gespielt werden. Wir, die Trainer des Kölner Golfsportzentrums, möchten mit unserem innovativen Lernkonzept diesem Trend nicht nur gerecht werden, sondern ihn auch konsequent vorantreiben.  

Unser Konzept zeichnet sich durch eine spielerische Weise aus, mit der wir die notwendigen Informationen für das Erlernen und für die Verbesserung der Sportart Golf vermitteln. Die hochmodernen Kurzspielbereiche mit Ihren jeweils 9 Löchern laden dazu ein, Ihr Golfspiel variantenreich zu verbessern.

Theorie ist wichtig. Entscheidend aber ist die Praxis: Golf wird auf dem Platz gespielt!

"Spielend Lernen"
Spiel Platzerfahrung
Methodik Lernschritte
Technik Körper und Schläger
Ballflug Messung
Spaß Erlebnis

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt

Unser Anliegen ist es, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und kompetente Unterstützung bekommen. Das Team des Kölner Golfclubs möchte den Weg „Golf“ gemeinsam mit Ihnen gehen – unabhängig davon, ob Sie Anfänger oder Könner sind. Unser Konzept basiert darauf, dass wir Ihre individuellen Fähigkeiten und Wünsche mit den richtigen Ball- und Schlägerdaten kombinieren. Daraus entwickeln wir dann "Ihren" individuellen Golfweg.

Was zeichnet uns aus?

Unser Team zeichnet sich durch Fachkompetenz und einen aufmerksamen Service aus. Wir bilden uns regelmäßig weiter, setzen uns intensiv mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinander und nutzen neben den innovativen Trainingsbereichen modernstes Equipment, um Ihnen den richtigen Schwung zu vermitteln. Je nach Fähigkeiten, Bedarf und individuellen Wünschen Ihrerseits, nutzen wir unterschiedliche Lernhilfen und Methoden, um mit Ihnen gemeinsam Ihr Golfspiel zu verbessern.

Auch deshalb sind wir 2012 von der Professional Golfers Association of Germany als erste „PGA Premium Golfschule“ Deutschlands zertifiziert worden!

Kooperationen

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln, der Trainierakademie Köln und dem TaylorMade Performance Lab findet im Kölner Golfclub auch das "Deutsche Ausbildungs- und Forschungszentrum für den Golfsport" ein Zuhause. Hier sollen zukünftig neueste neurologische Erkenntnisse gewonnen werden, die wir in unsere Konzepte einfließen lassen. Und mit Dr. Holger Herwegen konnten wir einen der renommiertesten Fachleute auf dem Gebiet der Golfsport-Medizin gewinnen. Der Chirurg und Sportwissenschaftler ist medizinischer Leiter des Kölner Golfclubs.

Für Ihr bestes Golfspiel

Weite und Richtung

Weite und Richtung

In erster Linie geht es beim Golf um optimale Weiten- und Richtungskontrolle des Balles in verschiedenen Spielsituationen. In unseren Trainingsangeboten orientieren wir uns deshalb stets an der Optimierung Ihres Ballfluges. Entscheidend für die Flugbahn des Balles ist der Treffmoment. Hier entsteht durch das Aufeinandertreffen der Schlägerführung auf den ruhenden Ball der eigentliche Ballflug. Wenn Sie die entscheidenden Faktoren im Treffmoment richtig analysieren und kennen, können Sie Ihr Golf mit unserer Unterstützung effektiv verbessern.

Unsere Korrekturansätze

Unsere Korrekturansätze

Im Anschluss an die BISK-Analyse geht es an die Umsetzung und Verbesserung der golfrelevanten Parameter. Unser Ziel ist es, Ihnen einen effektiven und gesunden Golfschwung zu vermitteln, der Ihrem Ballflug eine konstante Richtung und kontrollierbare Weite verleiht. Unser Hauptinteresse gilt dabei der Verbesserung Ihrer Treffmoment-Faktoren. Dabei gehen wir immer individuell vor und geben die für Sie relevanten Hinweise. Diese Hinweise orientieren sich stets daran, wie Sie mit Hilfe Ihres Körpers und Ihrer Golfschläger die richtigen Informationen an den Ball weitergeben können. Je nach Niveau Ihres Könnens kann die Weite der Ballflüge im Vordergrund der Korrekturmaßnahmen stehen oder aber wir geben Ihnen Hilfen für mehr Sicherheit und Präzision Ihrer Schläge. Aus dynamischer Sicht besteht das motorische Ziel darin, eine effektive biomechanische „Reaktionskette“ von „Körper – Schläger – Impact – Ballflug“ aufzubauen. Hier funktioniert BISK genau anders herum.

Wie lernen Sie am schnellsten Golf?

Wie lernen Sie am schnellsten Golf?

Bei allen motorischen Lernprozessen geht es um die Festigung oder Veränderungen von Bewegungsmustern im Gehirn. Lernen ist individuell, und jeder Mensch lernt anders. Tendenziell geht es beim Golf darum, die richtigen Informationen mithilfe eines Bewegungsreizes zu speichern und sie zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder abrufen zu können. Für diesen Prozess nutzen wir – je nach Lerntyp – unterschiedliche methodische Hilfen.

Der methodische Lernweg

Der methodische Lernweg

Wenn Sie möglichst schnell und einfach mit Golf beginnen möchten, dann ist unser methodischer Lernweg besonders effizient. Bei dieser Lernform wird die Anforderung des Trainings mit steigender Kompetenz erhöht:

  • von kleinen zu großen Bewegungen
  • von bekannten zu unbekannten Informationen
  • von leichten zu komplexen Aufgaben

Lernen mit Lernhilfen

Lernen mit Lernhilfen

Je nach Bedarf und Wunsch setzten wir moderne Trainingsgeräte ein. Sie dienen dazu, das richtige Bewegungsmuster vorstellbarer und fühlbarer zu machen:

  • Videoaufnahmen mit unserem Scout-Analyzer-System zur optischen Rückmeldung
  • Ballflugaufnahmen mit unserem Radargerät zur Bewegungsrückmeldung
  • Trainingsgeräte zur Bewegungswahrnehmung
  • Fittingstudio für Ihre individuelle Ausrüstung

Lernen mit Variation

Lernen mit Variation

Golf zeichnet sich durch Schlagvielfalt und unterschiedliche Spielanforderungen aus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch kreatives und variables Training langfristig den besten Erfolg haben und im Kölner Golfsportzentrum effektiv trainieren:

  • Serientraining mit Aufgabenwechsel
  • Gegenbewegungen zur Verbesserung der Körperwahrnehmung

BISK-Analyse

BISK-Analyse

Bei der Analyse Ihres Ballfluges und Ihres Treffmoments gehen wir nach der BISK-Methode vor, bei der wir Ursache und Wirkung in einen sinnvollen Zusammenhang bringen. BISK steht für die Anfangsbuchstaben der Reaktionskette von: "Ballflug Impact Schläger Körper". Wir schauen uns Ihren Ballflug an und verbinden diesen mit Ihren Treffmoment-Faktoren sowie Ihrem individuellen Bewegungsmuster.

KSIB Reaktionskette

KSIB Reaktionskette

Körper - leistungsbestimmend
- Alter/Größe/Konstitution
- golfsportmedizinische Untersuchung
- Video/3-D Daten
Schläger - Gibt Infos an den Ball
- Welche Kräfte wirken?
- Fitting/Flex/Loft
- Video/Radarmessung
Impact - Kollision Ball/Schläger
- Dauer ca. 0,005 sek.
- nicht sichtbar
- Radarmessung
Ball - Flugkurve/Weite
- Drall/Absicht
- Balltyp
- Radarmessung

Lernen mit Wiederholungen und Pausen

Lernen mit Wiederholungen und Pausen

Bei allen motorischen Lernprozessen spielen die biologischen Anpassungsvorgänge im Körper eine wichtige Rolle. So ist das Wiederholen von Bewegungen für die Nervenbildung genau so wichtig, wie der Einbau von lohnenden Pausen, um die gesetzten Reize verarbeiten und speichern zu können. Wir finden die beste Mischung für Sie:

  • Anspannung und Entspannung
  • Muskelreiz und Nervenbildung

Lernen mit Aufgaben

Lernen mit Aufgaben

Wir verstehen das Lernen beim Golfsport als den wiederholten Versuch, eine golferische Aufgabe zu lösen. Deshalb steht bei uns nicht so sehr die Programmierung eines Automatismus im Vordergrund, sondern das Erlernen der Abrufbarkeit von motorischen Golfbewegungen für die verschiedenen Schläge.

Lernen durch einheitliche Fachsprache

Lernen durch einheitliche Fachsprache

Unsere Golfprofessionals orientieren sich bei der Beschreibung von Golfbewegungen an dem Technikmodell der Professional Golfers Association (PGA) of Germany. Das Modell dient dazu, die Golfbewegungen zu beschreiben und die Kommunikation durch einen einheitlichen Sprachgebrauch zu vereinfachen. Dies hat den Vorteil, dass alle Trainer die gleiche „Fachsprache“ verwenden.