Jugend

2017

Spieler v.l.n.r.: Jörg Fronczak (Trainer), Christian Hellwig, Nils Gaastra, Jette Schulze, Christian Weißmeier, Ben Konzorr, Neal Ulrich.

  • 5 Spieltage
  • Altersgrenze: Jahrgang 1997 und jünger
  • Höchstvorgabe: -36,0
  • Spielmodus: Einzelzählspiel ohne Vorgabe mit 6 Spieler/innen
  • Wertung: Summe der 5 besten Einzelergebnisse (Brutto-Stablefordpunkte)
Regionalliga (Jugend I)Gruppe 4
20.05.201710.06.201709.07.201710.09.2017GesRg
Kölner Golfclub 125,954,826,014,0120,71  
Haus Bey50,034,017,031,01322  
Hubbelrath 258,874,650,478,5262,33  
Aachener GC 186,857,075,7121,53414  

Reginonalliga (Jugend II)Gruppe 5
20.05.201710.06.201709.07.201710.09.2017GesRg
Marienburger GC 120,064,127,714,4126,21  
Kölner Golfclub 246,048,332,091,5217,82  
Burg Overbach 1111,091,151,7105,5359,33  
Int. GC Bonn 1105,047105,0106,5363,54  

Cologne Kids Cup
27.04.201711.05.201723.06.201705.09.201711.09.2017GesRg
G&L Club Köln5 (60)4 (65)4 (62)5 (57)18 (244) 1  
Marienbugrer GC 13 (47)5 (83)5 (63)4 (56)17 (249) 2  
Kölner Golfclub Kids3 (47)3 (63)4 (62)2 (43)12 (215) 3  
Velderhof4 (51)1 (38)2 (58)0 (4)7 (151) 4  
Köln Golf1 (41)2 (40)1 (56)3 (44)7 (181) 5  

T = Geteilter Rang   S = Sieger im Stechen



ClubWebMan® Ligaservice Version 2.0.3 © 2010 -2019 GKMB GmbH

Spieltag News

1.Ligaspiel der Jugendliga im GC Hubbelrath - 1. Mannschaft

Fulminanter Start für den KGC in der Regionalliga der NWR Jugendliga 2017  

Mit 25 Schlägen Vorsprung auf den 2. Platz gewinnt die 1. Jugendmannschaft den 1. Spieltag der NWR-Jugendliga 2017.

Christian Hellwig spielte mit 71 Schlägen und 1 unter Par die beste Tagesstunde gefolgt von Jette Schulze mit 3 über Par.

„ Es war eine tolle Mannschaftsleistung, die uns am Ende nach vorne gebracht hat“ so Jörg Fronczak, der als betreuender Coach die 6 köpfige Mannschaft am vergangenen Samstag im GC Hubbelrath begleitetet.

„Andererseits stehen wir insbesondere bei hügeligen Waldplätzen immer wieder vor Herausforderungen. Hier gibt es noch Raum für Verbesserungen. Wir müssen lernen, uns noch besser an andere und ungewohnte Bedingungen anpassen zu können“.